Polizeireport Frankfurt

Polizei Frankfurt-Ostend: Tödlicher Verkehrsunfall

1 Mins read

21.11.2020 – 19:46

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

FrankfurtFrankfurt (ots)

(fue) Heute, gegen 16.00 Uhr, ereigenet sich im Ostend ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen ihr Leben verloren. Zu dem genannten Zeitpunkt war der Fahrer eines BMW der X-Reihe von der Oskar-von-Miller-Straße unterwegs in Richtung der Sonnemannstraße. In einer dort befindlichen Linkskurve kam das Fahrzeug von der Straße ab und prallte gegen eine Hauswand. Dabei wurden zunächst drei auf dem Bürgersteig befindliche Personen schwer verletzt. Bei ihnen handelte es sich um zwei Fußgänger, einen 62-jährigen Mann aus dem Ostalbkreis sowie eine Frau, deren Personalien noch nicht feststehen. Außerdem betroffen war noch ein Fahrradkurier, auch dessen Personalien stehen noch nicht fest.

Ebenso unbekannt sind noch die Personalien des Fahrers des BMW, bzw. wie viele Insassen sich zum Unfallzeitpunkt in dem Wagen befanden. Zunächst kamen die drei Unfallopfer in Krankenhäuser, wo sie sofort behandelt wurden. Zwischnzeitlich verstarben jedoch der 62-jährige Fußgänger sowie der unbekannte Radler.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, sich dringend mit dem 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75510500 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: [email protected]
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Quelle


Related posts
Polizeireport Frankfurt

Polizei Frankfurt-Seckbach: Verkehrsunfall mit Streifenwagen

1 Mins read
(fue) Eine Funkstreife des 6. Polizeirevieres wurde am Samstag, den 21. November 2020, gegen 23.55 Uhr, in der Wilhelmshöher Straße auf ein mit zwei Jugendlichen besetztes Krad aufmerksam, welches beim Erblicken der Streife stark beschleunigte. Aus diesem Grund sollte das Krad angehalten werden. Der Fahrer ignorierte jedoch alle Anhaltesignale und setzte seine Fahrt über die Arolser Straße in Richtung des Huthparks fort. Über die Grünanlagen ging die Fahrt weiter zum Auerweg, bzw. zur Auerfeldstraße. Auf dem laubbedeckten Auerweg rutsche der Streifenwagen seitlich gegen einen Erdwall und war nicht mehr fahrbereit. Die beiden Insassen, der 25-jährige Fahrer und seine 27-jährige Beifahrerin, wurden leicht verletzt. Dem Kradfahrer und seinem Sozius gelang die Flucht.
Polizeireport Frankfurt

Polizei Frankfurt-Bockenheim: Schwerer Raub in Wohnung

1 Mins read
(fue) Über die Leitstelle der Feuerwehr wurde der Polizei ein medizinisches Einsatzgeschehen gemeldet, dessen Ursprung in einer zuvor begangenen Straftat liegen dürfte. Aus diesem Grund begab sich eine Streife am Sonntag, den 22. November 2020, gegen 01.35 Uhr, zu einer Wohnung in der Tornowstraße. Dort war der 33-jährige Bewohner von der Besatzung eines Rettungswagens behandelt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht worden, wo er stationär aufgenommen wurde. Gemäß den Angaben des Geschädigten hatte er in der Ottostraße ein eingeschaltetes Handy gefunden und dieses mit nach Hause genommen. Der vermeintliche Besitzer meldete sich dann auf dem Handy und man vereinbarte die Rückgabe in der Wohnung des Geschädigten. In der Sonntagnacht klopfte es dann an der Wohnungstür und der Geschädigte öffnete diese. Hier sah er sich drei Männern gegenüber, die mit Fäusten auf ihn einschlugen und eine Glasflasche auf seinem Kopf zertrümmerten. Dabei zog sich der 33-Jährige Verletzungen am Hinterkopf und im Gesicht zu. Das aufgefundene Handy der Marke Huawei nahmen die Unbekannten ebenso an sich, wie das Samsung Galaxy S10, 30 EUR und einen Schlüsselbund des Geschädigten.
Polizeireport Frankfurt

Polizei Frankfurt-Ostend: Nachtrag zur Meldung Nummer 201121-1201 - Tödlicher Verkehrsunfall

1 Mins read
(fue) Wie den Medien bereits bekannt, ereignete sich am Samstag, den 21. November 2020, gegen 16.00 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen ums Leben kamen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.